1.jpg

Photobook

 

Der Zürcher Fotograf Lukas Maeder hat für sein neustes Buch ein unbekanntes Stück Schweiz porträtiert: die Welt des Oldtimer Motocross.

 

Sie treffen sich an Orten wie Zuckenriet, Eschholzmatt, Agasul oder Lugnorre. Weitab von den urbanen Ballungszentren, weitab von dort, wo Schlagzeilen entstehen. Sie kommen für einige Stunden zusammen, um komplett in eine Welt einzutauchen, in der nichts Anderes zählt als das, was hier im Staub passiert. Weder Beruf, noch Vermögen, politische Gesinnung oder Alter spielen hier eine Rolle.

Sie ziehen den Helm über, kicken ihren alten Töff an, drehen am Gas und knattern los, über Sprünge und durch enge Kurven, vorbei an ihren altbekannten Kontrahenten, Runde um Runde. Der Zürcher Fotograf Lukas Maeder hat sie dabei beobachtet. In seinem neuen Bildband «Dancing In The Dust» geht es um die Mitglieder des Oldtimer Motocross Clubs Schweiz.

Es geht um Männer, die an den Wochenenden ihrer Leidenschaft frönen: alte Maschinen, laute Motoren, Speed, Geschicklichkeit. Gleichzeitig geht es um ein Stück Schweiz, das man so noch nicht kennt. Um ein Stück Schweiz, das einem bislang verborgen blieb. Maeder präsentiert uns diese mit einer gezielten Auswahl aus inszenierten Porträts, Detailaufnahmen von Maschinen und Ausrüstung sowie reportageartigen Rennaufnahmen und fügt so ein ganzheitliches Stimmungsbild zusammen.

Gehalten ist alles in Maeders typischem Schwarzweiss-Stil, bekannt von seinen Porträtbildern.

Mit vielschichten Aufnahmen von Stars aus dem Musikbereich hat sich der 31-Jährige in den letzten zehn Jahren einen Namen gemacht. Seine Bilder von Popstars wie Kendrick Lamar oder Snoop Dogg schafften es bis ins «TIME Magazine» und die US-Ausgabe des «Rolling Stone». Für sein erstes Buch «We’ll never be this young again» (2017) begleitete er die Band Migthy Oaks während ihrer letzten Albumproduktion, sowie vor und hinter der Bühne.

 
Vor knapp drei Jahren entdeckte er schliesslich die Welt des Oldtimer Motocross. «Für mich als Fotograf war es ein Glücksgriff, auf so eine Szene zu treffen», sagt Maeder heute, nachdem er Freundschaften mit Schweizer Motocross-Fahrern aus allen Landesteilen und Tausende von Bildern geschossen hat. «Aber der Job und das Fotografieren standen gar nicht an erster Stelle. Mein persönliches Interesse ging dem beruflichen Interesse voraus.» Lukas Maeder ist selber Mitglied des OMC. Ursprünglich wollte er einfach an den Rennen teilnehmen. Dazu kam es aber bislang nie. Zu reizvoll erschien ihm die Szenerie, zu spannend die Charaktere.


Unzählige Rennwochenenden später, ist nun «Dancing In The Dust» entstanden. Ein Buch, das uns in eine faszinierende, unbekannte Welt mitnimmt. In eine Welt, in der alte Maschinen mit ganz viel Patina durch den Staub tanzen.

1.jpg
2.jpg

DANCING IN THE DUST von Lukas Maeder

Hardcover 23.5 x 34 cm

76 Seiten mit 51 Schwarz/Weiss Abbildungen

ISBN 978-3-033-06979-4

Gestaltet von Studio Marcus Kraft, Druck Europrint Medien GmbH

Erste Auflage 2018

Contact: info@lukasmaeder.ch